Mann sein

…sie wollen doch ein Mann sein oder?“ – Irgendjemand halb im Scherz

„Nein, eigentlich will ich kein Mann sein.“ – Ich

Was wollen sie denn dann?“ – dieser Jemand

„Ich will einfach nur ICH sein.“ – Ich

Ich habe mich weder dafür entschieden männlichen Geschlechts geboren zu werden, noch habe ich Interesse daran ein „Mann“ zu sein. Ich weiß nicht mal wirklich was das sein soll, und wenn die Leute mir daraufhin ihre Vorstellungen mitteilen, bin ich in der Regel entweder entsetzt oder amüsiert darüber, wie banal diese sind. (Leider, HA :D, kann ich keine gute Zusammenfassung davon geben, weil ich mir nicht detailiert gemerkt habe, was mir bisher zu Ohren kam, aber möglicherweise ergänze ich in Zukunft noch, wenn ich auf solcherlei stoße.) Wie kann es den Menschen wichtiger sein, einem Ideal nachzustreben, welches als solches keines ist, weil der Begriff, so wie ich ihn kenne, lediglich verschiedene Ideale vereint, und dazu noch, salopp gesagt, in jeder Gesellschaft andere, als einfach sein zu wollen was sie sind und zu lieben was sie eigentlich lieben, unabhängig davon, ob andere das gut oder schlecht finden, anstatt fremden Vorstellungen nach zu eifern. – Ja ich weiß und verstehe im groben schon warum, und an sich ist das auch nicht das Problem. Das Problem ist, dass die Leute, die ernsthaft danach streben, eben NICHT wissen warum. Sie tun es, blind und unbewusst, weil sie denken, dass es zum einen Wert hat und/oder zum anderen ihnen Wert verleiht.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s